己亥年歲土不及,厥陰風木司天,少陽相火在泉。

 

Von 05.02.19 bis 24.01.20 ist das Jahr des Erde-Schweins. Gemäss der chinesischen kosmobiologischen Konzept "Wuyun Liuqi" (die fünf Wandlungsphasen und die sechs klimatischen Phenomenen) ist dieses Jahr dem Element Erde im Mangel zugeordnet. Das dazu gehörige klimatische Phenomen Feuchtigkeit ist daher vermindert und es ist das ganze Jahr dementsprechend eher trocken. In der ersten Jahreshälfte herrscht das Holz-Element und somit der Wind, in der zweiten Jahreshälfte das Ministerfeuer-Element und die Wärme.

 

Was der Körper betrifft, gehören gemäss der Fünf-Elemente-Lehre die Milz und der Magen zum Erde-Element, die Leber und die Gallenblase zum Holz-Element und das Perikard und der Dreifach-Erwärmer zum Element Ministerfeuer. 

 

Das Erde-Element im Mangel erhöht das Risiko für Verdauungserkrankungen. Der Wind verschlimmert in der ersten Jahreshälfte unter anderem Leber- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Ministerfeuer in der zweiten Jahreshälfte könnte das Element Metal schwächen. Folglich sind die Lunge sowie der Atemweg anfälliger für Infektionen.

 

Einige Tipps für die Gesunderhaltung im Jahr des Erde-Schweins:

1. Sich vor mangelnder Feuchtigkeit, übermässigem Wind und unzeitiger Wärme schützen. 

2. Weniger kalte Speise und Getränke zu sich nehmen, um die Milz und den Magen zu unterstützen.

3. Frühzeitig Stress abbauen und lernen, mit der Wut umzugehen, um die Leber-Energie zu besänftigen.

4. Regelmässig Sport und Atemübungen treiben, um den Lungenfunktionskreis zu stärken.